Das Objekt des Monats




Das Deutsche Technikmuseum zeigt im Foyer jeden Monat neu ein ausgewähltes Exponat.

Weitere Informationen finden Sie auch auf den Seiten des DTM.

In diesem Monat können Sie das folgende Exponat sehen:


Demonstrationsmodell Color Motion, 1990er Jahre
© SDTB/ Foto: E. Kudraß

Demonstrationsmodell Color Motion, 1990er Jahre

Acht mal acht farbige Würfel formieren sich zu immer neuen Mustern und Buchstaben. Jeder der 64 vierfarbigen Würfel steckt auf einem kleinen Elektromotor. Ein Programm steuert die Position der einzelnen Würfel so, dass die nacheinander angezeigten Buchstaben eine Botschaft ergeben.
Dieses Modell demonstriert die Funktionsweise eines neuen Großobjekts des Deutschen Technikmuseums: der Werbe- und Informationswand Color Motion. In den 1990er Jahren war sie im Einkaufszentrum Ruhr-Park in Bochum im Einsatz und wurde als „Plakatwand der Zukunft“ angepriesen. 12.800 Würfel erzeugten eine circa vier mal zwei Meter große bewegte Werbefläche in Form von computergesteuerten grafischen Animationen. Über ein analoges Modem konnten zudem aktuelle Nachrichten in „Echtzeit“ auf die Anzeigetafel übertragen werden.
Im Vergleich zu heutigen Videowänden mit ihren riesigen, gestochen scharfen LED-Monitoren war die Bildqualität der Color Motion eher bescheiden, doch damals stellten die drehbaren Würfel eine innovative technische Lösung für bunte, bewegte Großflächenwerbung dar. Am Berliner Kurfürstendamm gab es um 1990 eine ähnliche Anzeigentafel: Mit 270 Quadratmetern Fläche machte sie als „weltgrößte Wandzeitung“ Furore.
Die Color Motion wurde von der Werbefirma Text Lite entwickelt und im September 2017 von Gelsenkirchen nach Berlin transportiert. Nach 20 Jahren Stillstand soll sie im Deutschen Technikmuseum wieder zum Laufen gebracht werden. Wir suchen dafür Menschen mit Elektronik-, Informatik- und Lötkenntnissen.
Haben Sie Interesse, das Projekt zu unterstützen? Dann melden Sie sich bitte unter info@sdtb.de.