Projekte




Inventarisierung
Inventarisierung des TV-Studios durch den AK Komm

Projektarbeit „Inventarisierung TV-Studio“

Seit bereits mehreren Jahren wird ein Fernsehstudio in Schwarz-weiß- Technik im Depot gelagert, das bisher noch nicht inventarisiert werden konnte. Der Arbeitskreis Kommunikationstechnik hat diese Aufgabe übernommen.

In Zusammenarbeit mit dem Depotleiter Herrn Dietmar Ruppert und Herrn Peter Lattermann wurde das Projekt bereits am 29. November 2010 begonnen. Zur Inventarisierung des TV-Studios gehört eine Erfassung und Beschreibung von ca. 70 Einzelschränken, zu denen Verstärkerschränke mit Bildschirmen, Messgeräten und diversen Baugruppen gehören. Durch die lange Lagerzeit im Depot sind die Verstärkerschränke in einem stark verschmutzten Zustand.

Zunächst werden die Verstärkerschränke außen und innen gründlich gereinigt. Danach erfolgt eine fotographische Erfassung der Verteilerschränke sowie der einzelnen Baugruppen. Die technischen Daten der einzelnen Baugrupppen werden in eine PC-gestütze Datei übernommen. In der Regel werden an einem Projekttag zwei Verstärkerschränke inventarisiert. Nach der Rückführung ins Depot werden die Verteilerschränke durch speziell angefertigte Hauben vor Staub geschützt. Es haben sich zwei Arbeitsgruppen gebildet, die jeweils alle 14 Tage die Inventarisierung der Verstärkerschränke des TV-Studios vornehmen.

Bisher wurden 40 Verstärkerschränke erfasst und gereinigt dem Depot übergeben.

Die Projektgruppe wird die „Inventarisierung des Fernsehstudios“ voraussichtlich bis Mitte des Jahres 2012 abschließen.