Nachrichten aus dem Förderverein 2010




„Tag der offenen Tür” in der Nahverkehrshalle – Monumentenstraße

03.09.2010 – Am kommenden Sonntag startet der traditionelle “Tag der offenen Tür” in der Monumentenhalle vier mal in Folge. Zwischen dem Museum und der Monumentenhalle pendeln der Zug des Museums und die historischen Busse des ATB. Weiterhin gibt es Fahrten auf der Modellanlage des Anhalter Bahnhofs im Lokschuppen 2. Am 2. Sonntag sind die Schiffsmodelle auf dem Museumsteich wieder zu sehen. (fg)

Weitere Informationen






Mühlenteich Schifffahrt
© SDTB / Foto: Norbert Michalke

„Leinen los“
Schiffsmodelle auf dem Museumsteich

13.07.2010 – Modellbauer aus Berlin und Umgebung (http://www.fmg-bln.de und http://www.ig-schiffsmodellbau-berlin-mahlow.de) präsentieren ihre Schätze in voller Fahrt

Sonntag, 18. 07., 15.08. und 12.09.2010, jeweils 11 bis 17 Uhr

„Leinen los“ heißt es an drei Sommer-Sonntagen für fernsteuerbare Schiffsmodelle, die auf dem Museumsteich in Aktion gezeigt werden. Diese Vorführungen ergänzen die feste Schifffahrt-Ausstellung mit beweglichen Objekten: Die hier fahrenden Modelle repräsentieren sehr unterschiedliche Schiffstypen und wurden von ihren Besitzern, Mitglieder in Modellbauvereinen aus Berlin und Umgebung, in verschiedenen Maßstäben zwischen 1:10 und 1:100 selbst gebaut. Die meisten Modelle sind aus Kunststoff und mit Holz- und Metallverzierungen versehen. Ihre Bauzeit kann bis zu zwei Jahren betragen.
Über dies und vieles mehr können die Besucher mit den vorführenden Modellbauern ins Gespräch kommen, ihnen bei Bedarf „Löcher in den Schiffsbauch“ fragen und sich an den raffinierten Manövern der kleinen Flitzer erfreuen.

Funktionsmodelle

Fahrbare Modelle nennt man Funktionsmodelle. Bei manchen ist es sehr schwierig, ihr Gewicht so auszutarieren, dass die Wasserlinie – dort, wo das Schiff aus dem Wasser ragt – der Wasserlinie des Originals entspricht. Vorbildgetreue Modelle mit Elektroantrieb und Verdrängungsrümpfen können maßstabsgetreue Geschwindigkeiten erreichen. Verdrängungsrümpfe sind Schiffskörper, die sich bei hohen Geschwindigkeiten nicht aus dem Wasser heben, um auf der Oberfläche zu gleiten, sondern die im Wasser bleiben. Maßstabsgetreue Geschwindigkeit bedeutet, dass bei kleinen Maßstäben die Geschwindigkeit entsprechend geringer ist, um „echt“ zu wirken.
Fahrende Modelle sind seit dem Ende des 18. Jahrhunderts bekannt. Mit diesen so genannten Versuchsmodellen sollte das Verhalten von Schiffen – und vor allem ihr Antrieb – getestet werden. So wurde die Dampfmaschine erst in Modellen erprobt, bevor sie große Schiffe antrieb.
Die Modellfahrten mit Dampfantrieb auf Seen und Teichen stießen in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts auf großes Interesse bei den Zuschauenden. Der Spiel- und Freizeitcharakter gewann mehr und mehr an Bedeutung. Die ersten Schiffsmodellclubs wurden zwischen 1900 und 1910 gegründet.
Eine andere Antriebsart für Modellschiffe waren Uhrwerkantriebe, die sich großer Beliebtheit erfreuten, bis nach dem zweiten Weltkrieg der Elektromotor aufkam. Dieser ist bis heute gebräuchlich, da er beachtliche Vorteile aufweist: Er ist kompakt und gut in den Schiffsrumpf einzubauen, er läuft per Knopfdruck an, ist äußerst betriebssicher und zudem kostengünstig.

Modelle in der Schifffahrtsausstellung

Die Vorführsonntage auf dem Museumsteich stellen eine bewegte Ergänzung zur Dauerausstellung Schifffahrt im Deutschen Technikmuseum dar. Die 6.660 qm große Ausstellung mit insgesamt 30 Themenbereichen aus Hochsee- und Binnenschifffahrt präsentiert viele historisch genaue und handwerklich hochwertige Standmodelle im Kontext einer bewegten Geschichte.
Der Bereich „Vielfalt im Schiffsmodellbau“ widmet sich den Schnitt-, Halb-, Wasserlinien-, Funktions und anderen Modellformen. Augenfällig werden hier auch die unterschiedlichen Materialien, aus denen Modelle gefertigt werden können: Bernstein, Silber, Knochen, Papier, Nelken, Glas und vieles mehr.

Dank

Unser Dank gilt den Modellbauvereinen und dem Förderverein des Technikmuseums (AK Schifffahrt), der die Aktionstage unterstützt. (db)

Weiteres können Sie auch beim Arbeitskreis Schifffahrt erfahren






Fahrtag Juni 2010
Fahrtag Juni 2010

Modelleisenbahn Anhalter Bahnhof: Erster Fahrtag erfolgreich

12./13.06.2010 – Der erste offizielle Vorführtag des Modells “Anhalter Bahnhof” verlief erfolgreich.
Trotz einiger anfänglicher Probleme war der Fahrtag anlässlich der Veranstaltung “Pforzheim schmückt Berlin” ein Erfolg.

Der nächste offizielle Fahrtag findet am 10. Juli 2010 ab 11:00 Uhr statt.

Weitere Termine können hier nachgelesen werden. (hh)






Einziehen der Rauchrohre
Einziehen der Rauchrohre

Die Aufarbeitung der 01 173 ist im Gange

08.06.2010 – Einige Mitglieder des AK Eisenbahn waren im Mai 2010 wieder in Heilbronn und haben beim Einbau des Kesselrohrsatzes die Ulmer Eisenbahnfreunde Dampfschnellzug e.V. tatkräftig unterstützt.

Auf der Website www.01-173.de erhält man weitere Informationen und kann sich Bilder der Arbeiten anschauen. (fg)






Jahreshauptversammlung des Vereins – Der neue Vorstand

18.03.2010 – Heute wurde der neue Vorstand gewählt, welcher sich nun wie folgt zusammensetzt:

  • 1. Vorsitzender – Herr Jähnichen
  • Stellvertr. Vorsitzender – Herr Pohlman
  • Schatzmeister – Herr Cornelius
  • Stellvertr. Schatzmeister – Herr Brüggemann
  • Schriftführerin – Frau Cornelius-Kuhlmey
  • Stellvertr. Schriftführer – Herr Senst

Die Herren Demps und Voss sind aus dem Vorstand ausgeschieden. Wir möchten uns auch hier für Ihre hervorragende Arbeit der letzten Jahre im Vorstand bedanken. Beide werden dem Verein treu bleiben und sich weiter einbringen. (fg)






BW Breit und Nah
BW Breit und Nah

Übungsfahrbetrieb auf dem Modell des Anhalter Bahnhofs

06.03.2010 – UPDATE: Regelmäßiger Fahrbetrieb auf dem Stadthistorischen Eisenbahnmodell „Anhalter Bahnhof“ ab 12.06.2010 monatlich jeden 2ten Samstag.
Vorführzeiten 11:00 / 12:30 / 14:00 und 15:30 Uhr. (fg)






75 Jahre Trix Plakat
75 Jahre Trix Plakat

75 Jahre TRIX EXPRESS im Lokschuppen II des DTMB

22.01.2010 – Von Freitag 19.03.2010 bis Sonntag 21.03.2010 findet im Lokschuppen II des Deutschen Technikmuseums Berlin eine von Privatleuten- und Sammlern ausgerichtete Jubiläumsfeier zum 75 Geburtstag von Trix Express statt. Weitere Infomationen zur Veranstaltung können Sie auf der Seite des Veranstalters nachlesen. (fg)






01 1066
01 1066

Die 01 1066 der Ulmer Eisenbahnfreunde zu Besuch im Museum

11.01.2010 – UPDATE: Der geplante Besuch der 01 1066 im März 2010 fällt leider aus. Der Termin ist bis auf weiteres verschoben! (fg)






Modulanlage im Lokschuppen II
Modulanlage im Lokschuppen II

Modelleisenbahn im Lokschuppen II

02.01.2010 – Von 27.12.2009 bis zum 03.01.2010 hat der Arbeitskreis Modelleisenbahn eine Modulanlage in der Spurweite H0 aufgebaut. (fg)